5. Projektstand Herbst 2003

5.1 Das Instrument Übersichts-Rauminformationssystem

Schließlich will ich noch kurz vorstellen, was bereits fertiggestellt ist, was davon direkt vom Bürger u. a. genutzt werden kann und was die nächsten Schritte sein könnten, um kurzfristig und sehr kostengünstig einen nachhaltigen Wirtschaftsaufschwung in unserem Heimatraum zu unterstützen.

Erster und wichtigster Schritt dazu ist wohl eine flächendeckende, systematische Rauminformation (als Grundlage für die schnelle Akquisition von Förderungen aller Art, Abgleichung von Entwicklungschancen, Informierung potentieller Investoren usw.) - als Weiterentwicklung der Karten, die ich Ihnen bereits gezeigt habe.

Dieses Übersichts-Rauminformationssystem enthält (auf der Basis eingezeichneter Vektordaten mit dem Landschaftsinformations- und Planungssystem LIPS) in den Maßstäben 1 : 50.000 bis 1 : 400.000 alle für die überörtliche Wirtschaftsentwicklung sowie die landschaftlich-ökologische Situation wichtigen Karten, jeweils "gebündelt" in häufig abgerufene inhaltlichen Zusammenhängen wie "Fremdenverkehr", Naturschutz", "Heimatkunde", "Firmen" u. ä. (s. Bild = Elektronisches Übersichts-Rauminformationsprogramm oder als Beispiel: http://landkreis.mainspessart.de Programmteil "Sonderkarten".

Diese räumliche und vernetzte Darstellung der Region mit ihrer Wirtschafts- und Landschaftsstruktur